Unsere Gottesdienste

Wir wollen eine Gemeinde sein, in der jeder Mensch, ob groß ob klein und egal woher, ob „kirchlich“ oder nicht, einen Platz finden kann. Darum bemühen wir uns, entsprechend in unseren Angeboten auf die verschiedenen Bedürfnisse der Menschen einzugehen. Entsprechend versuchen wir auch, in unsere Gottesdienstformen etwas Abwechslung zu bringen. So bieten wir neben den traditionellen Sonntagmorgen-Gottesdiensten auch einmal im Vierteljahr den „Gottesdienst mal anders“ als Familiengottesdienst an, sowie (im Wechsel mit den Sonntagmorgen-Gottesdiensten) Samstagabend-Andachten, einmal im Monat in Lindow eine Taizéandacht und YouTube-Gottesdienste („Das geistig-geistliche Sonntagsbrötchen“)

Die Gottesdienste am Sonntagmorgen finden jeweils im Wechsel in einer unserer fünf Kirchen statt, jeweils um 10.30 Uhr. Sie folgen im Großen und Ganzen der üblichen Gottesdienst-Agende und bedienen sich hauptsächlich der Lieder aus dem evangelischen Gesangbuch. Einmal im Monat ist gottesdienstfreier Sonntag. Die Gottesdienstermine und -orte entnehmen Sie bitte unserer Terminseite.

Die Samstagabend-Andachten finden jeweils (siehe Terminseite) um 17.00 Uhr in einer unserer Kirchen statt, dauern ca. eine halbe Stunde und sind der Struktur nach an die Gottesdienste angelehnt, allerdings mit sehr begrenzter Liturgie und nicht ganz so „förmlich“. Sie sind als kleiner, geistiger Impuls zum Ende der Woche gedacht.

Die Taizéandachten folgen dem typischen Ablauf der Gebete in Taizé. Sie enthalten keine Predigt, lediglich verschiedene Lesungen, eine Zeit der Stille und viel Gesang der typischen Taizélieder. Es ist eine fast meditative Art der Andacht, wie sie durch Frère Roger in der Communité de Taizé (einem ökumenischen Kloster in Burgund, Frankreich) begründet wurde und durch die dortigen Jugendtreffen seit den 1970er Jahren europaweit bekannt wurde. Sie findet einmal im Monat in der Taizékirche Lindow statt. (siehe Terminseite)

Zudem gibt es alle zwei Wochen einen YouTube-Gottesdienst („Das geistig-geistliche Sonntagsbrötchen“), den Sie unter der Rubrik Online-Andachten finden können.“

Der „Gottesdienst mal anders“ ist, wie der Name sagt, mal so ganz anders, als man es gewohnt ist. Angefangen bei der Uhrzeit (Sonntag nachmittag) über die Gestaltung, die weitestgehend auf eine Predigt verzichtet, dafür mit Puppenspiel, Theater oder kleinen Bildergeschichten arbeitet, bis hin zu den Liedern, die überwiegend aus dem Repertoire von Kirchentagen und sonstigen „jungen Liedgut“ entnommen ist. Zentral bei diesen Gottesdiensten ist auch immer eine „Mitmach-Aktion“, die die Gemeinde aktiv ins Gottesdienstgeschehen einbindet. Dieser Gottesdienst richtet sich vor allem an Familien mit kleinen Kindern, bietet aber erfahrungsgemäß durchaus auch vielfach Anregungen für die Erwachsenen. Er findet ca. alle drei Monate statt und wird von einem eigenen Team vorbereitet. Der nächste „gottesdienst mal anders“ ist jeweils auf unserer Terminseite zu finden.